Kontakt: 02153-912 794
Spiellokal Parkstübchen Karte aufrufen
Zweite verliert in Viersen – Erste gewinnt gegen Mehrhoog

Nettetal 1 - TV Mehrhoog 1 5,5:2,5

Die zweite Niederlage der Saison musste unsere zweite Mannschaft in Viersen einstecken. Mit 1,5:6,5 kam man klar unter die Räder. Unentschieden holten Heinz Dittmann, Svenja Henkel und Gregory Sevastjanov.

Besser machte es heute die erste Mannschaft. Der TV Mehrhoog, ein Klub, der wie Nettetal wohl eher gegen den Abstieg spielt, wurde mit 5,5:2,5 bezwungen. Das hört sich klarer an, als es war, denn die Punkte wurden erst in der Zeitnotphase eingefahren. So gewannen wir auch zwei Partien durch Zeitüberschreitung. Den Auftakt machte Hubert Gorißen der als Weißer einen klaren Plan im Sizilianer verfolgte und seinen Gegner positionell überspielte. In meiner eigenen Partie brannte das ganze Brett. Mein Gegner spielte zum ersten Mal 1.f4 und ich konnte ihn mit einem scharfen Gambit überraschen. Nach zwischenzeitlicher Mehrfigur geriet ich aber selbst unter Druck und fast in ein Mattnetz. Praktisch, dass mein Gegner mein Remisangebot trotz Mehrbauer annahm. Auch Simon Plukkel steuerte ein frühes Remis bei. Bei seiner Partie wurden in Rekordzeit die Figuren getauscht und er mühte sich in einem Läufer/Springerendspiel noch lange ab. Sein einziger Vorteil war ein gegenerischer Doppelbauer, was aber zum Gewinn nicht reichte. Es folgte ein weiteres Unentschieden durch Peter Schoeber. Peter stand wie immer solide bis gut, aber für mehr reichte es nicht.

Bei den restlichen Partien war mindestens einer der Kontrahenten in (teils hoher) Zeitnot und als Mannschaftsführer hoffte ich auf ein 4,5:3,5 nach Ansicht der Partien. Dann verlor Christian eine Qualität und auch Phils Stellung schien nicht mehr zu halten. Bei Rolands Partie geriet sein Gegner immer mehr ins zeitliche Hintertreffen, weil die Stellung einige Drohungen beinhaltete. Und so gewann Roland dann auch auf Zeit, weil er seinen Gegner vor Proleme stellte. Auch Frans gewann auf Zeit. Dies hatte sich schon lange abgezeichnet. Damit waren die 4,5 Punkte für einen Sieg eingetütet. Phil verlor wie erwartet, aber Christian wendete die Partie noch einmal, als sein gegner in eine Falle tappte und seinen Turm verlor.

Am Ende steht auf dem Papier ein 5,5:2,5 Sieg. Punkte gegen den Abstieg, die auch dringend benötigt wurden. Am 3.12.2017 geht es zu einem der Teams aus der oberen Tabellenhälfte nach Kaarst.

 

Comments are closed.

Jugend & Senioren Spielabend

Jugend Freitag, 18.30-20.30 Uhr
Parkstübchen Hinsbeck
Parkstr. 13

Senioren Freitag, ab 19.30 Uhr
Parkstübchen Hinsbeck
Parkstr. 13